Sie sind hier

Eine Hand am Pott

Tabellenführung ausgebaut
Kurzer Abend, klarer Sieg

Das gibt es selten in der Schach-Bezirksliga: Bereits um kurz nach 22.30 Uhr waren am Freitagabend alle acht Partien zwischen dem Schachklub Kollmar und dem SV VHS Heide beendet und die Gäste aus Dithmarschen standen als Sieger fest. Mit einem deutlichen 6:2 setzte sich der Tabellenführer am Elbedeich durch und baute seine Tabellenführung aus. Kollmar hingegen muss sich wohl auf Abstiegskampf einstellen.

Mannschaftsführer Bernd Hansen konnte für das unbequeme Auswärtsspiel in Kollmar zwar bei weitem nicht das beste Heider Team, aber doch eine spielstarke Acht aufbieten. Da auch die Gastgeber Aufstellungssorgen hatten und Ergänzungsspieler nominieren mussten, ging der Tabellenführer als Favorit in diesen Mannschaftskampf des 5. Spieltages.

Und der Abend im Café „Sünnschien“ ließ sich für die Heider gut an: Spitzenmann Jürgen Meyer rochierte lang und machte dann mit seinem Gegner kurzen Prozess. Auch Frank Rußbült an Brett 8 fackelte nicht lange und fuhr zügig den zweiten Zähler ein. Doch nach diesem optimalen Auftakt schwächelten die Dithmarscher etwas: Sönke Becker am zweiten Brett kam im Duell mit seinem Namensvetter ebenso wenig über ein Remis hinaus wie Bernd Hansen an Nummer 3. An Brett 4 musste Samvel Shahakyan sogar eine Niederlage einstecken, so dass der Abend einen Moment lang auf der Kippe zu stehen schien.

Doch dann zeigte der Favorit seine Zähne: Jan Marten Gemkow fuhr an Brett 5 einen starken Angriff auf die Königsstellung seines Gegners und nutzte einen Fehler dazu, eine unbeantwortbare Mattdrohung aufzustellen. An Nummer 7 erreichte Norbert Ruther einen Damentausch, nach dem seine Mehrbauern unaufhaltbar ins Laufen kamen. Hans-Henning Carstens wollte an Brett 6 durch eine Mattdrohung eigentlich auch nur einen Damentausch bewirken, doch sein Gegner verweigerte das und ließ sich einzügig mattsetzen. So stand zu relativ früher Stunde der 2:6-Auswärtserfolg der Heider fest.

Durch den glatten Sieg zementierte der SV VHS seine Spitzenposition in der Schach-Bezirksliga. Dabei spielte den Heidern die Niederlage des schärfsten Verfolgers aus Elmshorn in die Karten, der die Punkte in Quickborn ließ. Der SV VHS könnte sich in den verbleibenden vier Runden sogar eine Niederlage leisten, ohne die Tabellenführung zu verlieren. Dieser Umstand sollte den SV VHS aber nicht dazu verleiten, den bevorstehenden Auswärtskampf in Itzehoe auf die leichte Schulter zu nehmen.

Die Heider Schachspieler treffen sich immer freitags im Bürgerhaus. Interessenten können sich unter www.schach-heide.de über Einzelheiten informieren.

Bernd Hansen

Alle Ergebnisse des 5. Spieltages:
https://schachverband-sh.de/de/bezirksliga-west?view=runde&saison=2&liga...