Sie sind hier

Wer wird Heider Stadtmeister 2019?

Auftakt der Offenen Heider Stadtmeisterschaft

Starkes Teilnehmerfeld

Mit guter Besetzung begann am Freitag, den 25. Januar 2019, der traditionelle Sieben-Runden-Wettbewerb um den Titel eines Heider Stadtmeisters. Turnierleiter Jan Marten Gemkow konnte im Bürgerhaus 20 Teilnehmer begrüßen, die überwiegend beim SV VHS Heide, aber zu etwa einem Drittel in anderen Vereinen der Region spielen. Bis Anfang April kämpfen sie im Wochenrhythmus – nur unterbrochen von den Liga-Terminen auf Bezirksebene – um den ausgeschriebenen Wanderpokal sowie Geldpreise.

In Abwesenheit von Titelverteidiger Jürgen Meyer gelten die Stadtmeister der Vorjahre, nämlich Martin Kruse vom SV Merkur Hademarschen und Sönke Becker (SV VHS Heide), als klare Favoriten. Nach den DWZ-Einstufungen könnten ihnen am ehesten die Heider Bernd Hansen und Pauls Plate sowie die Büsumer Nummer 1 Volker Recklies gefährlich werden. Als Geheimtipp wird der zuletzt formstarke René Gehlsen vom SV VHS gehandelt.

Traditionell wird das Teilnehmerfeld der Heider Stadtmeisterschaft in der Paarung der ersten Runde in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Zuordnung erfolgt mit Hilfe der Deutschen Wertungszahl (DWZ), die die Spielstärke eines Vereinsspielers angibt. Der Teilnehmer mit der höchsten DWZ trifft auf den Ziffernbesten aus der unteren Hälfte und so fort, so dass sich in Runde 1 klare Favoriten- bzw. Außenseiterrollen ergeben.

Durch die Bank wurden die Favoriten im Bürgerhaus ihrer Rolle gerecht. Der an Nummer 1 gelistete Martin Kruse musste allerdings gegen Hans-Christian Ackermann aus Marne ein hartes Stück Arbeit leisten, bevor der Sieg in seinen Händen war. Während Sönke Becker dem Hademarschener Nachwuchstalent Nils Bendtschneider keine Chance ließ, vermochte Bernd Hansen den jungen Marner Jakob Ploog nur mit Mühe niederzuhalten. Pauls Plate setzte sich in einem zähen Ringen gegen seinen Vereinskollegen Norbert Ruther durch. Die längste Partie des Abends lieferten sich die Büsumer Volker Recklies und Rainer Möller: Recklies Sieg stand erst weit nach Mitternacht fest. Demgegenüber kamen die Heider René Gehlsen, Samvel Shahakyan, Hans-Henning Carstens und Jan Marten Gemkow zu eher leichten Erfolgen. Für die einzige Überraschung des Abends sorgte der Marner Roland Pachurka, der dem früheren Stadtmeister Burkhard Lewke von Merkur Hademarschen ein Remis abtrotzte.

Die Offene Heider Stadtmeisterschaft wird am 15. Februar mit der 2. Runde fortgesetzt, in der der Computer die Paarungen gemäß dem Schweizer System ermittelt, das punktgleiche Opponenten gegen einander stellt.

Die Heider Schachspieler treffen sich immer freitags im Bürgerhaus, wo die Offene Heider Stadtmeisterschaft und die Mannschaftskämpfe in der Bezirksliga ausgetragen werden. Interessenten können sich unter www.schach-heide.de über Einzelheiten informieren.

Bernd Hansen

Tags: