Sie sind hier

Heimerfolg

Heide ganz vorn!
Hauchdünner Heimsieg

Das war verdammt eng: Mit einem knappen 4,5:3,5-Erfolg hat sich der SV VHS Heide am zweiten Spieltag der Schach-Bezirksliga gegen das ambitionierte Team der Spielvereinigung Holstein Quickborn im Heider Bürgerhaus durchgesetzt. Die Heider liegen nun ohne Verlustpunkt weit vorn in der Tabelle und können einen neuen Anlauf zum Gewinn des Bezirksmeistertitels nehmen, der zugleich zum Aufstieg in die Verbandsliga berechtigen würde.

Der Heider Mannschaftsführer Bernd Hansen konnte für das Spitzenspiel weitgehend die Truppe aufbieten, die bereits am ersten Spieltag in Hademarschen überzeugt hatte. Als einzige Änderung rückte Pauls Plate für Hans-Henning Carstens in die Startacht. Auf der anderen Seite hatte das ausgeglichen besetzte Holstein seine nominierte Stammmannschaft komplett am Brett, so dass von vornherein ein enges Match zu erwarten war.

Tatsächlich wurde im schönen Heider Spiellokal im Bürgerhaus über zwei Stunden zäh gekämpft, ohne dass sich eine Seite deutliche Vorteile erspielen konnte. Es spricht für das Niveau des Mannschaftskampfes, dass die Partien nicht durch grobe Patzer, sondern durch herausgespielte Aktionen entschieden oder eben nicht entschieden wurden. Die geringfügig DWZ-stärkeren Heider gingen durch ihre Nummer 5, Patrick Titz, in Führung, der wie schon in Hademarschen einen souveränen Auftritt hinlegte. Das 1:0 hatte eine ganze Weile Bestand, dann gingen weitere Partien zu Ende: An den beiden Spitzenbrettern einigten sich Jürgen Meyer und Michael Jendrian mit ihren Gegnern auf Remis und steuerten so einen Punkt zum zwischenzeitlichen 2:1 für die Gastgeber bei.

Für die Vorentscheidung sorgten René Gehlsen an Brett 3 und Heides Nummer 8, Jan Marten Gemkow, die ihre Gegner überspielen und zwei weitere Punkte auf das Heider Konto buchen konnten. Bernd Hansen an Nummer 4 vermochte zwar einen Mehrbauern nicht zum Sieg zu verwerten, erreichte aber ein ungefährdetes Remis, so dass der Heider Sieg bereits vor Abschluss der beiden letzten Partien feststand. Mehr als die bereits erreichten 4,5 Punkte war für die Gastgeber allerdings auch nicht drin: Pauls Plate, dem die fehlende Spielpraxis anzumerken war, unterlag an Brett 6 ebenso wie der zuletzt sieggewohnte Samvel Shahakyan an Nummer 7.

Mit dem zweiten Sieg über einen Mitkonkurrenten um die Meisterschaft hat der SV VHS Heide zugleich einen Spitzenplatz in der Tabelle der Schach-Bezirksliga erobert. Den gilt es im bevorstehenden Auswärtsspiel beim SK Brunsbüttel im November zu verteidigen.

Die Heider Schachspieler treffen sich immer freitags im Bürgerhaus. Interessenten können sich unter www.schach-heide.de über Einzelheiten informieren.

Bernd Hansen

Alle Ergebnisse des 2. Bezirksliga-Spieltages + Tabelle:
https://schachverband-sh.de/index.php/de/bezirksliga-west?view=runde&sai...