Sie sind hier

Titel futsch

Vizemeister

Am letzten Spieltag der Schach-Bezirksliga bezog der SV VHS Heide im Auswärtsspiel gegen Holstein Quickborn II eine 4,5:3,5-Niederlage und verspielte damit den Meistertitel. Aufgrund des klaren Sieges von Widersacher Uetersen in Itzehoe müssen sich die Dithmarscher Kreisstädter in der Endtabelle mit dem zweiten Rang zufrieden geben.

Zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft vermochte der Tabellenführer nur sieben Spieler aufzubieten, sodass das dritte Brett frei gelassen wurde und der erste Punkt kampflos an die Quickborner Gastgeber ging. Diesen Rückstand vermochten die Heider im Laufe des Abends nicht aufzuholen: Henning Carstens verlor seine Partie trotz Figurengewinns, Samvel Shahakyan musste ebenfalls die Segel streichen. Jan Marten Gemkow und Norbert Ruther hielten die Heider Hoffnungen durch ihre Siege am Leben, aber Frank Rußbült und auch die eigentlich gegenüber ihren Gegnern DWZ-stärkeren Sönke Becker und Jürgen Meyer kamen über Remis nicht hinaus, so dass der kampflose Punkt am Ende den Unterschied machte.

Der SV VHS wurde aufgrund seiner Niederlage am letzten Spieltag noch vom SK Uetersen abgefangen, der in Itzehoe zu einem unerwartet klaren Erfolg kam. Uetersen darf jetzt in die Verbandsliga aufsteigen, Heide muss sich mit der Vizemeisterschaft begnügen.

Der letzte Spieltag und damit die Abschlusstabelle spiegeln die Probleme des SV VHS während der abgelaufenen Saison wider: Bei vielen Mannschaftskämpfen, vor allem wenn sie auswärts auszutragen waren, hatten die Heider Mühe, überhaupt ein vollständiges Team an die Bretter zu bringen. Die Akteure der zweiten Mannschaft mussten mit hoher Regelmäßigkeit aushelfen, mehrere für die ersten Acht gelistete Spieler griffen kaum ins Geschehen ein, sodass der SV VHS immer deutlich unter seiner nominellen Spielstärke blieb. Bei den Niederlagen daheim gegen Uetersen und zuletzt auswärts in Quickborn vermochten die Heider auch ihr Leistungsvermögen nicht gut abzurufen. Aufgrund der Ausgeglichenheit in der Liga-Spitze und des 8:0-Spielabsagegeschenks aus Elmshorn war Heide dennoch nah am Titel, der letztlich nur um ein kleines Pünktchen verpasst wurde.

Die Heider Schachspieler treffen sich immer freitags im Bürgerhaus. Interessenten können sich unter www.schach-heide.de über die aktuellen Angebote informieren.

Bernd Hansen

Alle Ergebnisse des 9. Spieltages + Abschlusstabelle:
http://ergebnisdienst.schachverband-sh.de/index.php/ergebnisdienst-2017-...