Sie sind hier

Siegerehrung der Heider Stadtmeisterschaft

Martin Kruse ist Offener Heider Stadtmeister 2017

Nach sieben harten Runde hielt er am vergangenen Freitag endlich den Pokal in der Hand: Martin Kruse vom SV Merkur Hademarschen errang zum zweiten Mal den Titel eines Heider Stadtmeisters. Kruse war mit vier Siegen in Folge souverän in das Turnier gestartet und konnte sich in den drei letzten Runden jeweils Punkteteilungen erlauben, ohne den Titelgewinn zu gefährden. Seit dem Januar hatten 22 Teilnehmer in sieben Runden nach dem Schweizer System um den vom SV VHS Heide ausgeschriebenen Stadtmeistertitel gekämpft.

Auf dem zweiten Platz des offenen Turniers landete Kenneth Nahnsen, ein Husumer in Diensten von Doppelbauer Kiel. Nahnsen verpasste pannenbedingt die vierte Runde, fiel anschließend in ein Motivationsloch, das sich in zwei rasch vereinbarten Remis niederschlug, konnte sich aber durch einen Sieg in der letzten Partie noch mit fünf Punkten aus sieben Spielen die Vize-Meisterschaft sichern. Auf fünf Zähler brachte es auch Burkhard Lewke vom SV Merkur Hademarschen. Lewke lag nach vier Runden unter „ferner liefen“, gewann dann aber dreimal hinter einander und erreichte am Ende Platz drei.

Die Heider Spitzenspieler waren aus unterschiedlichen Gründen zur Stadtmeisterschaft nicht angetreten, doch die zweite Garnitur des SV VHS schlug sich ganz beachtlich: Turnierleiter Jan Marten Gemkow und René Gehlsen brachten es auf 4,5 Punkte und belegten am Ende die Ränge 4 und 5, Bernd Hansen kam mit vier Zählern auf Platz 6. Unser Foto zeigt die fünf Erstplatzierten (von links nach rechts) nach Entgegennahme ihrer Auszeichnungen.

Für Furore im Turnierverlauf sorgte der Büsumer Rainer Möller: Er kam zwar am Ende nicht in die Preisränge, errang aber ein stattliches Plus von 86 in seiner Wertungsziffer und erhielt völlig verdient einen Sonderpreis. Neben Möller (in der Fotomitte) konnten sich auch der Marner Jakob Ploog (rechts) sowie der Heider Wolfgang Werner DWZ-Punkte hinzuverdienen.

Zum traditionellen Blitzturnier im Anschluss an die Siegerehrung traten beachtliche 14 Teilnehmer an. Schon fast gewohnheitsmäßig siegte der Heider Spitzenspieler Michael Jendrian, der in 13 Partien ungeschlagen blieb und nur zwei halbe Punkte abgab. Der blitzstarke Arnim Schwittay vom Schachclub Elmshorn belegte mit 11.5 Punkten Rang 2, den dritten Platz teilten sich der frischgebackene Stadtmeister Kruse und der Heider Hansen, die es auf jeweils zehn Punkte brachten.

Die Heider Schachspieler treffen sich immer freitags im Bürgerhaus, wo die Offene Heider Stadtmeisterschaft und die Mannschaftskämpfe in der Bezirksliga ausgetragen werden. Interessenten können sich unter www.schach-heide.de über Einzelheiten informieren.

Bernd Hansen

Weitere Informationen über die Stadtmeisterschaft unter http://www.schach-heide.de/node/404

Die besten fünf Spieler der Heider Stadtmeisterschaft
Die drei Spieler mit dem größten DWZ-Zuwachs
Tags: