Sie sind hier

Auswärtssieg beim Titelverteidiger zum Saisonauftakt

Am ersten Spieltag der Schach-Bezirksliga gelang dem SV VHS Heide ein zumindest in der Höhe unerwarteter Sieg beim Meister der vergangenen Saison, der Mannschaft von Itzehoe II. Die Heider lagen nach acht umkämpften Partien mit 5,5:2,5 vorn und sicherten sich die beiden ersten Ligapunkte.

Der Erste gegen den Zweiten der Vorsaison – so wollte es der Spielplan in der ersten Runde der Schach-Bezirksliga. Bei den Dithmarschern weckte diese Ansetzung schmerzhafte Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen mit Itzehoe II in der Vorsaison, als der SV VHS über ein 4:4 nicht hinauskam und die Steinburger auf dem Weg zum Bezirksmeistertitel nicht mehr abfangen konnten. Aus Personalgründen nahmen weder Itzehoe noch Heide zum Saisonwechsel die Option auf den Aufstieg in die Verbandsliga wahr, so dass die beiden Konkurrenten nun erneut in der Bezirksliga aufeinandertrafen.

Wie zu erwarten war, brachte der Mannschaftskampf enge Spiele und große Spannung. Es dauerte annähernd drei Stunden, bis die ersten Partien beendet wurden: An den Brettern 1 und 2 waren Jürgen Meyer und Sönke Becker in Stellungen angelegt, die beiden Gegnern wenig Perspektiven boten, so dass sich die Kontrahenten auf Remis einigten.

--------
pp--rp-p
---k--p-
---P-b--
---P----
-B---P--
PP-K---P
---R----

Jürgen Meyer mit Weiß (am Zug) nahm das Remisangebot an

Es blieb Michael Jendrian an Brett 3 vorbehalten, die Heider in Führung zu bringen: In für ihn typischer Manier engte er den Bewegungsspielraum seines Gegners so lange ein, bis dieser sich dem übermächtigen Druck beugen musste.

--r----k
-------p
p----R--
-pp-Q-p-
------q-
--PPB---
PP-K----
--------

Schlussstellung der Partie Jendrian - Richert / Schwarz am Zug gab auf

Als Bernd Hansen am sechsten Brett nach wechselvoller Partie einen Patzer seines Gegners zu einem Turmgewinn nutzen konnte, nahmen die Heider mit 3:1 Kurs auf den Auswärtssieg.

Im weiteren Verlauf des Abends ließen die Dithmarscher nichts mehr anbrennen: Jan Marten Gemkow am achten Brett hatte lange Zeit erheblich unter Druck gestanden, konnte sich aber befreien und einen Gegenschlag zum Punktgewinn landen.

--br---k
---r----
p---q-pp
-p-NP---
--p-pP--
--P-P---
PP-R----
---QR-K-

Stefan Fuhrmann mit Weiß gab gegen Jan Marten Gemkow auf

Hans-Henning Carstens an Brett 7 steuerte ein Remis bei und dass Patrick Titz, der in der Vorsaison alle seine Partien gewonnen hatte, mit seinem Unentschieden an Brett 5 nicht recht zufrieden war, blieb für das Mannschaftsergebnis unerheblich. Den Heider 5.5:2,5-Sieg rundete Gerhard Meiwald an Brett 4 ab, der es sich angesichts des feststehenden Sieges seiner Farben leisten konnte, trotz eines – allerdings sehr schwierig durchzubringenden – Materialvorteils ein Remis zu vereinbaren.

--------
R---bk--
--------
--p-pP--
---pP-n-
-P-K----
--------
--------

Schlussstellung der Partie Alexey Skrypkin - Gerhard Meiwald (Weiß am Zug)

Ganz ungetrübt war die Siegesfreude bei den Heidern aber nicht: In mehreren Partien unterliefen den Dithmarschern Fehler oder sie ließen Chancen aus, so dass am Ende eher die Schwäche des Gegners als die eigene Stärke zu den Punktgewinnen führte. Der SV VHS Heide wird sich spielerisch steigern müssen, wenn er in der vermutlich engen Spitzengruppe der Bezirksliga mitmischen will. Schon in der nächsten Runde im Oktober muss sich zeigen, wie viel der Auftaktsieg wert ist: Dann stellt sich der Schachklub Uetersen in Heide vor, der mit einem fulminanten Erfolg in die Spielzeit gestartet ist und sofort die Tabellenführung übernommen hat.

Die Heider Schachspieler treffen sich immer freitags im Bürgerhaus.

Bernd Hansen

Alle Ergebnisse der 1. Runde: http://ergebnisdienst.schachverband-sh.de/index.php/ergebnisdienst-2016-...

Der Bericht der Itzehoer Schachfreunde: http://schach-itzehoe.de/ZweiteM/ZweiteM-Berichte/Spielbericht%20IZ%202%...

Tabelle der Bezirksliga West: http://ergebnisdienst.schachverband-sh.de/index.php/ergebnisdienst-2016-...