Sie sind hier

Zug um Zug gegen Rassismus

Rechte Hetze im Netz und auf der Straße - Kurs-Nr.: 1209
Hintergründe, Entwicklungen, Gegenstrategien - Vortrag

Link: http://vhs.heide.de/kurse/kursansicht/rechte-hetze-im-netz-und-auf-der-s...

Rassistische und rechtspopulistische Positionen finden immer größere Verbreitung. Phänomene wie Hate Speech, Fake News und Verschwörungstheorien haben einen wachsenden Einfluss auf unser Zusammenleben. Häufig richtet sich die Hetze gegen Flüchtlinge, aber auchehrenamtliche Helferinnen und Helfer geraten häufig in den Fokus von Anfeindungen. Vieles spielt sich in den sozialen Netzwerken im Internet ab, aber auch im alltäglichen Leben bekommen immer mehr Menschen die Auswirkungen zu spüren. Das Regionale Beratungsteam gegen Rechtsextremismus wird über aktuelle Entwicklungen informieren und zeigt Ihnen anhand von Praxisbeispielen, wie der Umgang mit dieser Entwicklung gelingen kann.

Dozent/in:
Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Itzehoe

Ort:
Postelheim , Markt 29 , 25746 Heide , R 3

Termin:
Dienstag, 15.05.2018 , 19:00 – 20:30 Uhr

Entgelt: 0 €

Das Bundesinnenministerium unterstützt mit der Initiative "Verein(t) gegen Rechtsextremismus" Sportvereine dabei, Rechtsextremismus vorzubeugen und zu bekämpfen. Die Schachspielerin Melanie Lubbe (geb. Ohme) ist Teil der Kampagne. Das Plakat mit ihr (Größe DIN A2) ist kostenlos im DSB-Shop unter http://shop-dsb.de/index.php/plakate-und-postkarten/813/plakat-gegen-ras... erhältlich. Nur die Versandkosten müssen bezahlt werden.

Informationen über die Kampagne und viele Materialien sind unter http://www.vereint-gegen-rechtsextremismus.de/ zu finden.

Die mehr als 150 bekannten Symbole und Codes, die verschlüsselt oder offen eine rechte politische Orientierung ausdrücken, sind für Außenstehende meistens nicht erkennbar. Die Homepage http://www.dasversteckspiel.de/ will über diese Codes informieren und zur Diskussion über den Umgang mit neonazistischen Symbolen anregen.